Katzenhaus und Freigehege

Der ursprüngliche Kellerraum

Die Arbeiten haben begonnen!

Nur mit der Hilfe von fleißigen Helfern, kann die schweißtreibende Arbeit umgesetzt werden.

Die Arbeiten gehen weiter!

Viel Zeit, viel Schweiß und viel Einsatz ist erforderlich, um den Boden aus dem Keller zu schaffen!

Hurra, der alte Boden ist raus!

Nun geht es weiter mit den Vorbereitungen für die Bodenplatte.

Zum Glück haben wir Helfer die sich auskennen.

Klasse, ohne die geht es halt nicht.

Nun folgt der Unterbau für die Bodenplatte

Nachdem sich nun die kalte Jahreszeit dem Ende neigt, können wir mit neuem Schwung & Schweiß unser Projekt fortsetzen.

Es folgt der Unterbau für die Betonplatte.

Die Bodenplatte sitzt!

Viel Schweiß und Aufregung, aber nun ist die Bodenplatte im Keller!

Dank des fahrerischen Könnens von "Sergej" (LKW-Fahrer der Fa. Rack GmbH), er fuhr gekonnt den Teleband-Mischer, konnte der Beton durch die Deckenöffnung in den Keller eingebracht werden. 

Die Wand steht!

Das Holzfachwerk steht, die Trennwand zum Abgang wurde eingezogen.

Fenster und Tür ist eingebaut.

Wir freuen uns schon auf die weiteren Schritte!

Das Projekt geht weiter!

Nun wurde im Außenbereich der Boden ausgegraben, um die erforderlichen Fenster aussägen zu können.

Anschließend wurden die Fensteröffnungen ausgeputzt, und die beiden Fenster eingesetzt.

Danach folgte im Außenbereich der spätere Aufgang in das Außengehege.

Dieser wurde mit Wacken-Steinen ausgelegt.

Der Außenwandbereich wurde auch wieder verputzt.

Sieht doch eigentlich schon ganz ordentlich aus!

Aber der Weg ist noch weit!

Das Außengehege wird gestellt!

Etliche Löcher für das Stellen der Pfostenstangen wurden gegraben.

Dank Erdlochbohrer und tatkräftiger Unterstützung ging das recht zügig voran.

Die Pfosten gestellt und ausgerichtet, können wir nun so nach und nach die Gittermatten anbringen.

Stück für Stück zum Ziel. 

Das Außengehege steht, der Unterstand hat einen Boden!

Die Umzäunung des Außengeheges steht und die Bodeneinfassung mit Pflastersteinen ist gelegt.

Lediglich die Ecksteine sind noch zu sägen und einzusetzen.

Am oberen Gitterabschluss wurden KG-Rohre angebracht, damit unsere Gäste vor dem Ausbüchsen gehindert werden können!

Wir hoffen zumindest, dass das auch so funktioniert.

Der Untersand hat einen ansehnlichen Holzboden erhalten.

Klettermöglichkeiten und Schlafmöglichkeiten folgen dann in kürze.

Der Unterstand wurde eingerichtet

Um den Holzboden wurde Schotter eingebracht.

Es wurden Klettermöglichkeiten, Unterschlupfe, Schlafmöglichkeiten und Beschäftigungsbedarf aufgestellt.

Inspiriert von Bildern anderer Unterstände, haben wir verschiedene Eindrücke umgesetzt!

So wie es aussieht, mit recht gutem Erfolg!

 

Auch das kleine Freigehege wurde aufgewertet.

Rufus findet es schon mal toll.

Nun machen wir im Katzenhaus/ Keller weiter!

Im Keller wurden Decke und Wände abgeschliffen.

Somit wurden die losen Farb- und Putzreste entfernt.

Damit beim verkleben der Dämmplatten diese auch ganz sicher halten, wurde zuerst ein Haftgrund aufgebracht.

Nun haben wir begonnen, die Dämmplatten an der Decke anzubringen.

Eine mühselige Arbeit, aber wir sehen jeden Tag den Fortschritt.

 

Der Ausbau des Katzenhauses nimmt Formen an!

Nachdem wir die Decke isoliert haben, wurden die Fugen verspachtelt.

Anschließend haben wir die Decke gleich gestrichen.

Danach haben wir zuerst den Kellerabgang gerichtet!

Auch dieser erstrahlt nun in einem neuen Glanz.

Die Treppe machen wir dann nachdem der Keller fertig ist.

Nun geht es mit den Wänden weiter. Hier wurde mit der Lattung der Unterkonstruktion begonnen und die Zwischenräume gedämmt.

Wir freuen uns, dass das Projekt nun doch zügig voranschreitet.

Der Weg zum Ziel wird immer kürzer. 

Und wieder einen Schritt weiter!

Schritt für Schritt kommen wir unserem Ziel näher.

Die Isolierung der Wände ist fertig, nun folgt die Verkleidung der Wände.

Die Verkleidung machen wir mit PVC-Wandpanelen, diese sind zusätzlich isolierend, hygienisch und abwaschbar!

 

Und wieder ein paar Schritte mehr!

Und wieder konnten wir ein paar Schritte erledigen!

Wir haben zwei Wände mit der Wandverkleidung fertiggestellt.

Wir haben die Haltepfosten für das Innengehege sowie die Tür zum Innengehege aufgestellt.

Wir haben eine Schiebetür im Treppenabgang eingebaut.

Wir haben den unteren Trittbereich zur Tür sowie den umlaufenden Sockel im Katzenhaus gefliest.

 

Sobald die noch ausstehende Lieferung der Innenpanelen eingetroffen ist, können wir weitermachen.

Ihr Spende hilft!

Durch den Ausbau des Raumes, sowie der Freifläche die entsprechend eingezäunt werden muss, wollen wir eine Zuflucht für Katzen schaffen, die nicht mehr vermittelt werden können. Dadurch sollen auch diese Tiere ein neues Zuhause bekommen.

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.